Telefon: 089 / 544 671 - 0

         |     Home     |     Kontakt     |     Impressum     |     Datenschutz     |     Intern     |     Sitemap     |     Fernwartung

SPENDE

Rundbrief

September 2018

Liebe ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

herzlichen Dank, dass Sie sich auch im neuen Schuljahr weiter ehrenamtlich engagieren! Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg dabei. Mit diesem Infobrief schicken wir Ihnen unser neues Fortbildungsprogramm 2018/2019 und freuen uns, wenn wir Ihnen bei der einen oder anderen Veranstaltung wieder einmal persönlich begegnen.

Außerdem fügen wir eine Karte bei, mit der wir Menschen auf die Möglichkeit aufmerksam machen wollen, sich bei der IG ehrenamtlich zu engagieren. Wir verteilen sie bei verschiedenen Gelegenheiten und an unterschiedlichen Orten in München. Falls auch in Ihrem Bekanntenkreis einmal die Rede darauf kommen sollte, geben sie die Karte bitte weiter. Sie wissen ja: nichts ist so wirksam wie die persönliche Ansprache und das gelebte Besispiel.

Herzliche Grüße

Brigitte Hutterer          Hildegard Jacobs        Ayçağ Yalçın                        Lidia Bosak

! Lidia Bosak (Bürgerschaftliches Engagement für Geflüchtete) ist neuerdings unter der Telefonnummer 544671-40 zu erreichen !

 

 1. Fortbildungen

Hier die nächste Veranstaltung, die weiteren Fortbildungen für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der IG entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Programmheft.

a)     Erfahrungsaustausch

Dienstag 23.10.18 / 18 – 21 Uhr / Marsstr. 14a

Anmeldung bis 18.10.2018

Auf Initiative einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin treffen sich seit Oktober 2015 Ehrenamtliche zu einem Erfahrungsaustausch. In den drei Austauschtreffen im letzten Schuljahr wurden belebende Gespräche rund ums Ehrenamt geführt.

Themen waren unter anderem:

Die Zusammenarbeit mit Schulen und Lehrkräften. Wie begegnet man provokativem

Verhalten. Wie begegnet man eigenen Unsicherheiten. Wie geht man mit Unkonzentriertheit und/oder Unwilligkeit der Schüler*innen um. Jedes Mal konnten sich die Ehrenamtlichen einander hilfreiche Anregungen und Hilfestellungen aus der eigenen Erfahrung geben.

Diesen wertvollen Austausch wollen die Ehrenamtlichen auch in diesem Schuljahr

weiterführen.

Moderation: Georgia Holderer, ehrenamtliche Mitarbeiterin der IG

b)     Fortbildungen der Lernpaten-Akademie

kostenlose Fortbildungen für Ehrenamtliche im Pädagogischen Institut der Stadt München:

Kinder und Jugendliche im Fach Deutsch unterstützen (Klassen 7-10)

Freitag, 9.11.2018 / 14:30 bis 17:30 Uhr / Pädagogisches Institut, Herrnstraße 19

Deutsch ist eine schwere Sprache – das beklagen viele Menschen, die unsere Sprache neu erlernen. In diesem Seminar werfen wir einen Blick auf die besondere Entwicklungsphase der Pubertät und erarbeiten gemeinsam, wie wir uns als Mentorinnen und Mentoren die Stärken dieser Phase zunutze machen können.

Anmeldung bis 23.9.2018 unter Kurs-Nr. 74-OC0.11 direkt bei der Lernpatenakademie: lernpatenakademie@tatendrang.de oder Tel. 4522411-0

Kinder und Jugendliche bei Sachaufgaben in Mathematik unterstützen

Montag, 12.11.2018 / 14:30 bis 17:30 / Pädagogisches Institut, Herrnstraße 19

Ehrenamtliche in der Hausaufgaben­betreuung oder Lernunterstützung erlernen unterschiedliche Strategien erlernen, wie sie Schülerinnen und Schüler wirksam beim Lösen von Sachaufgaben unterstützen können. Sie erhalten praxisorientierte Tipps aus dem Schulalltag und können selbst an konkreten Beispielen arbeiten.

Anmeldung bis 30.9.2018 unter Kurs-Nr. 74-OC0.12 direkt bei der Lernpatenakademie: lernpatenakademie@tatendrang.de oder Tel. 4522411-0

2. Berichte

a) Zur Dankeschön-Veranstaltung am 6.7.2018 konnten wir 50 Gäste begrüßen. Die geschäftsführende Vorständin Lourdes Ros eröffnete die Veranstaltung mit einer kurzen Rede. Die Stadträtin Verena Dietl sprach in Vertretung der Bürgermeisterin Christine Strobl ein Grußwort und überreichte stellvertretend für alle anderen Empfänger*innen 2 Urkunden „München dankt!“. Insgesamt erhielten 13 ehrenamtlicheMitarbeiter*innen diese Auszeichnung der Stadt München. Mit türkischen Volksliedern und türkischem Tango unterhielten die Sängerin Öykü Sensöz und der Ud-Spieler Seref Dalyanoglu die Gäste. Bei türkischem Essen vom Büffet konnten die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen sich austauschen und Kontakte knüpfen oder auffrischen.

b) Auswertung der Umfrage  unter den ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen der IG

190 Fragebögen wurden verschickt

19 Fragebögen wurden ausgefüllt (herzlichen Dank!) und von uns ausgewertet

Wie lange wurden die Personen betreut?

Unter 1 Jahr                                        2

1 Jahr                                                  2

Bis 2 Jahre                                          5

Bis 3 Jahre                                          2

Bis 4 Jahre                                          4

9 Jahre                                                2

11 Jahre                                              1

Keine Antwort                                     1

Von den 19 Ehrenamtlichen betreuten 17 EA Kinder und Jugendliche in unterschiedlichen Schulformen. 1 Ehrenamtliche*r betreute Jugendliche oder Erwachsene in Berufsausbildung. 1 Ehrenamtliche*r betreute jugendliche oder erwachsene Sprachkursteilnehmer*innen, 3 Ehrenamtliche betreuten Berufstätige (Überschneidungen möglich).

Die Ehrenamtlichen arbeiteten wöchentlich zwischen 1 und 5 Stunden mit den von ihnen betreuten Personen. Im Durchschnitt waren es 2,6 Stunden pro Woche.

Als überwiegend positiv wurde die Entwicklung der betreuten Personen in folgenden Bereichen beurteilt: Deutschen Sprache mündlich (16-mal) und schriftlich (15-mal); Fachliche Kenntnisse (11-mal); Arbeitsweise und Arbeitsstil (11-mal) und Lernmotivation (11-mal). Keine Veränderung hat sich ergeben bei der persönlichen Situation (12-mal), der familiären Situation (8-mal), der Anteilnahme der Eltern an schulischen Angelegenheiten ihrer Kinder (8-mal) und dem Kontakt der Eltern zur Schule (9-mal).

Als wichtige erreichte Ziele wurden vor allem die Versetzung in die nächste Klasse (6-mal) und der Übertritt in eine weiterführende Schule (7-mal) genannt.

3. Information aus der IG

IG-Aktion Patenschaft für ein Krippenkind

Sie spenden bereits als ehrenamtliche Mitarbeiter*innen Zeit, Arbeit und Kompetenzen um Migrant*innen zu unterstützen. Wenn Sie Menschen kennen, die auch etwas beitragen wollen aber keine Zeit haben sich ehrenamtlich zu engagieren, geben Sie doch bitte diese Anregung weiter:

Die IG-Kinderkrippe betreut ca. 70 Kinder aus über 30 Nationen, deren Mütter in einem Kurs Deutsch lernen. Durch die Umstellung der Finanzierung von Seiten der Stadt gibt es nun Probleme mit der Finanzierung dieser Arbeit. Deswegen wirbt die IG um finanzielle Unterstützung, indem viele Menschen eine kleine Patenschaft für ein Krippenkind für einen oder mehrere Monate übernehmen.

So geht es: Jede*r entscheidet, welchen Beitrag sie*er bezahlen will (30 - 50 €) und für wie viele Monate (mindestens 1 Monat) und zahlt auf das Spendenkonto der IG ein unter dem Stichwort: Krippenpatenschaft (IBAN: DE14 7002 0500 0008 8227 00).

Ziel ist es 500 Pat*innen zu gewinnen (oder auch mehr). Die Entwicklung der Patenschaften können Sie auf unserer Webseite nachverfolgen.

4. Veranstaltungen in der IG

Café Hereinspaziert

Donnerstag, 27.9.2018, 25.10.2018 und 22.11.2018 / 17.30 Uhr / Karlstr. 50 / EG Saal

Im Café Hereinspaziert treffen sich einmal im Monat Altmünchner*innen und Neumünchner*innen zum Austausch, zum Kennenlernen und zum Spaß haben. Man vernetzt sich, informiert sich, kommt in Kontakt. Probieren Sie es selbst aus!