Telefon: 089 / 544 671 - 0

         |     Home     |     Kontakt     |     Impressum     |     Datenschutz     |     Intern     |     Sitemap     |     Fernwartung

SPENDE

Rundbrief

März 2019

Liebe ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

wir wünschen Ihnen einen schönen Frühling und bieten Ihnen im Folgenden einige für Sie hoffentlich interessante Fortbildungen, Veranstaltungen und Informationen an.

Viele Grüße

Brigitte Hutterer          Hildegard Jacobs        Ayçağ Yalçın                        Lidia Bosak

 

1. Fortbildungen

a)      Glaubensgemeinschaften und Gotteshäuser – Führung durch religiöse Gebäude in München

      Sonntag, 7. April 2019 / 10:45 Uhr bis 17:30 Uhr / Treffpunkt: Hotterstr. 16

      (zu Fuß erreichbar vom Marienplatz in 6 Minuten)

Begeben Sie sich mit uns auf eine Reise durch die Gotteshäuser verschiedener Religionsgemeinschaften in München. Gemeinsam besuchen wir nacheinander eine Moschee, eine griechisch-orthodoxe Kirche und einen Sikh-Tempel, den Gurdwara. Während der Führungen bekommen Sie die Gelegenheit, Fragen an die Vertreter*innen der Religionsgemeinschaften zu stellen und sich im Dialog mit anderen Besucher*innen auszutauschen. Dank freundlicher Unterstützung der Sikh-Gemeindemitglieder werden wir zum feierlichen Abschluss des Tages zum Langar (freie Küche) eingeladen.

Unsere Gastgeber-Religionsgemeinschaften freuen sich ausdrücklich auf Besucherinnen und Besucher aller Kulturkreise, Geschlechter sowie Religionen.

Wichtige Hinweise:

Da es sich um einen Besuch von religiösen Andachtsorten handelt, werden die Besucher*innen gebeten, eine angemessene Kleidung zu tragen (keine ärmellosen T-Shirts bzw. kurzen Röcke usw.).

Der Sikh-Tempel darf außerdem nur mit einer Kopfbedeckung und ohne Schuhe betreten werden. Während die Kopfbedeckung vor Ort zur Verfügung gestellt werden kann, sollten die Besucher*innen frische Socken von zuhause mitnehmen oder bereit sein, komplett barfuß zu laufen.

Darüber hinaus wird gebeten, auf Mitführen von Alkohol und Fleischgerichten unbedingt zu verzichten.

Ablauf:

10:45 Uhr Treffpunkt vor der Moschee in der Hotterstr. 16

11:00 Uhr Besuch der Moschee in der Hotterstraße

13:00 Uhr Besuch der griechisch-orthodoxen Salvatorkirche

14:30 – 15:30 Uhr Pause

16:00 Uhr Besuch des Sikh-Tempels in der Neumarkter Straße

Anmeldung bis 28. März 2019 (begrenzte Teilnehmer*innenanzahl)

 

b)     Fortbildungen der Lernpaten-Akademie:

- Silent Books – textfreie Bilderbücher als Sprechanlass für Kinder und Jugendliche

10.05.2019   14.30-17.30 Uhr

Anmeldung bis 10.04.2019  Kursnr. 75-OC0.06

- Beziehung und Bindung im Kinder- und Jugendalter

16.05.2019   14.30-17.30 Uhr

Anmeldung bis 15.04.2019 Kursnr. 75-OC0.07

- Kinder in Mathematik unterstützen (Jahrgangsstufen 1 bis 6)

28.05.2019   14.30-17.30 Uhr

Anmeldung bis 30.04.2019 Kursnr. 75-OC0.08

- Gemeinsamkeiten und Unterschiede bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen Kulturen

4.06.2019 09.00-16.00 Uhr

Anmeldung bis 15.05.2019 Kursnr. 75-OC0.09

Alle Seminare finden im Pädagogischen Institut, Herrnstraße 19 (S-Bahn Isartor), statt.

Informationen zum Anmeldeverfahren unter: www.lernpaten-akademie.de

Sie können sich auch direkt wenden an:

Pädagogisches Institut, Regina von Natzmer Telefon: 089 233-27964

E-Mail: pia.rbs@muenchen.de

Freiwilligen-Agentur Tatendrang, Anja Holzgreve Telefon: 089 45 22 411-0

E-Mail: lernpatenakademie@tatendrang.de

 

2. Bericht

Im Seminar „Lernen fördern und kompetent unterstützen“ am Samstag 2.2.2019 brachte die Referentin Silke Leigh den Teilnehmer*innen eine Menge Hintergrundwissen zur Funktion des Gehirns und des Lernens und daraus resultierend sehr praxisnahe Tipps für die ehrenamtliche Arbeit mit Lernenden nahe. Sie machte aber auch klar, dass ehrenamtliche Unterstützung Grenzen hat, weil manche Lernende eine große Last an persönlichen z. T. traumatischen Problemen mit sich herumtragen, die therapeutisch bearbeitet werden müssen und die das Lernen ganz erheblich beeinträchtigen können. Aber auch in solchen Fällen heißt es: Zuversicht aussenden und auch ganz kleine Fortschritte wahrnehmen und würdigen.

 

3. Informationen aus der IG

Es gibt zwei neue Projekte in der IG. Wenn Sie Personen kennen, für die die Angebote in Frage kämen, geben Sie bitte die Information weiter:

a)     „Stark im Beruf – Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“

Neu bei FiBS (Frauen in Beruf und Schule) in der IG

Dieser Kurs dauert 4 Monate und bietet einen sanften Einstieg in den Beruf.

Gemeinsam in einer kleinen Gruppe bereiten Sie sich die Teilnehmerinnen mit vielen hilfreichen Themen auf das Arbeitsleben vor.

Kursinhalte:

  • Niedrigschwellige Aktivierung von Müttern
  • Beratung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und flankierenden Themen
  • Deutsch sprechen und Neues lernen z. B. Schul- und Ausbildungssystem
  • Beratung und Informationen zu allen Fragen rund um Arbeit und Weiterbildung
  • Die eigenen Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt kennenlernen
  • Günstig in München leben und selbständige Nutzung ÖPNV
  • Zeit- und Stressmanagement: Kraft tanken für Alltag und Beruf
  • Stärkung vorhandener Potentiale

Information und Beratung:

Donnerstags und freitags um 10 Uhr in der Arnulfstr. 197, 80634 München, 3.Stock

Ansprechpartnerin: Tania Cuisana Guevara

Tel.: 089-4520511-23/-26, E-Mail: t.cuisana@initiativgruppe.de

b)     Queer*Yourope:

Für die nächsten drei Jahre bietet das IG-Jugendprojekt MIKADO Beratungs- und Empowermentangebote für junge Münchner*innen (14 – 27 Jahre), die lesbisch / schwul / bi / trans* / inter* / queer und gleichzeitig of Color oder Schwarz sind. Mit dem Projekt Queer*Yourope unterstützen wir Klient*innen, die Diskriminierungen aufgrund ihrer sexuellen und geschlechtlichen Orientierung/Identität erfahren und gleichzeitig andere Formen von Rassismus erleben.

Ansprechpartner*innen sind Iris Špringer und Naim Balıkavlayan, Tel. 7480889-14,

Mi, Do, Fr, 13.00 - 18.00 Uhr
Mehr dazu finden Sie auf der Webseite von Queer*Yourope.

Außerdem:

Café Hereinspaziert

Donnerstag 21.03.2019, 17.00 Uhr, Saal der Initiativgruppe, Karlstr. 50

Im Café Hereinspaziert treffen sich einmal im Monat Altmünchner*innen und Neumünchner*innen bei einem Glas Tee zum Austausch, zum Kennenlernen und zum Spaß haben. Man vernetzt sich, informiert sich, kommt in Kontakt.

 

4. Weitere Veranstaltungen

Das Museumspädagogische Zentrum MPZ beteiligt sich mit mehreren Veranstaltungen an den Internationalen Wochen gegen Rassismus der Landeshauptstadt München:

Vieles, was wir für typisch münchnerisch, typisch bayerisch oder typisch deutsch halten, ist in Wirklichkeit oft von sehr weit her gekommen. Gerade aktuell ist es notwendig, diese Zusammenhänge bewusst zu machen und dafür einzutreten, dass München, Bayern und Deutschland für kulturelle Vielfalt offen bleiben.
Das MPZ bietet in zahlreichen Münchner Museen spezielle kostenlose Führungen und Veranstaltungen an, die gezielt auf Aspekte der Vielfalt unserer Kultur und Gesellschaft eingehen.

  • Zur Begegnung von Neumünchnern und Einheimischen jeden Alters laden die interkulturellen Projekte KunstWerkRaum, KulturWerkRaum und KunstWerkRaum - Offenes Atelier ein:
  • Der KulturWerkRaum im Bayerischen Nationalmuseum findet am Donnerstag, den 21.03.2019, von 17.00 bis 19.00 Uhr zum Thema „Menschen, Mode, Emotionen“ statt.
  • DerKunstWerkRaum in der Pinakothek der Moderne am Freitag, den 15.03. zum Thema „Kunst | Fantastische Räume“ und am Freitag, den 22.03, zum Thema „Graphik | Kiki Smith“ jeweils von 15.00 bis 17.30 Uhr.