Telefon: 089 / 544 671 - 0

         |     Home     |     Kontakt     |     Impressum     |     Datenschutz     |     Intern     |     Sitemap     |     Fernwartung     |     Verein

SPENDE

Fortbildungsprogramm

Programm und Fortbildungen 2022

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist für Ehrenamtliche kostenlos. Alle Veranstaltungen werden entsprechend aktueller Corona-Maßnahmen durchgeführt.

 

Wo einst die Flößer landeten…   -  Rundgang durch das Lehel im Wandel der Zeit

Referentin: Dr. Elisabeth Siedel

Dienstag, 18. Oktober 2022 von 15:00 bis 17:00 Uhr

Treffpunkt: Eingang des Bayrischen Nationalmuseums, Prinzregentenstraße 3, U-Lehel oder Bus 100, Haltestelle Nationalmuseum/Haus der Kunst

Wir bitten um Anmeldung bis 11.10.2022 unter: ehrenamt@initiativgruppe.de oder 089-544671-70

 

Im Lehel, der ältesten Vorstadt Münchens außerhalb der Stadtbefestigung, lag jahrhundertelang der größte Flößereihafen Europas. Hier lebten Floßmeister, Holzarbeiter, Tagelöhner und Wäscherinnen, die für die Stadt als Dienstleistende von großer Bedeutung waren, aber in der Stadt kein Bürgerrecht besaßen.  Die Anlage der Maximiliansstraße und der Prinzregentenstraße im 19. Jahrhundert leiteten den Wandel des einst armen Viertels zu einer privilegierten Wohngegend Münchens ein, deren sozialer Mittelpunkt heute der idyllische St.-Anna-Platz ist.

 

„Crashkurs Deutschförderung“ für ehrenamtliche Deutschlernunterstützer*innen

Referentin für Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache: Galina Volkova

Samstag, 22. Oktober 2022 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Karlstr. 50

Wir bitten um Anmeldung bis 14.10.2022 unter: ehrenamt@initiativgruppe.de oder 089-544671-70

Wussten Sie, dass viele Menschen, die einen Deutschkurs besuchen, sich eine ehrenamtliche Nachhilfe wünschen, z.B. weil sie mit dem Kurstempo nicht mithalten können oder jenseits des Deutschkurses kaum Gelegenheit zum Deutschsprechen bekommen? Und haben Sie sich schon immer gefragt, was in den „berühmten“ Integrationskursen unterrichtet wird?

 Wenn Sie eine Person ehrenamtlich beim Deutschlernen unterstützen (möchten) und sich nicht sicher sind, was dabei berücksichtigt werden sollte oder wie man die Lerneinheiten interessant und verständlich gestalten kann, laden wir Sie herzlich ein, an dem „Crashkurs Deutschförderung“ teilzunehmen. Im Rahmen der Veranstaltung bekommen Sie einen kurzen Einblick in die Inhalte und Aufbau der Integrationskurse und viele praktische Tipps zur ehrenamtlichen Deutschlernunterstützung.

 

Kochveranstaltung für Ehrenamtliche und Betreute

in Kooperation mit "Über den Tellerrand kochen München" e.V.

Donnerstag, 10. November 2022 von 18:00 bis 20:00 Uhr

Wir bitten um Anmeldung bis 28.10.2022 unter: ehrenamt@initiativgruppe.de oder 089-544671-70

Veranstaltungsort wird nach verbindlicher Anmeldung mitgeteilt.

Wir kochen gemeinsam Karniyarik* und Pilav. Sie wissen zwar nicht, was es bedeutet, aber es hört sich für Sie lecker an? Dann auf geht’s zum orientalischen Kochabend. Wir nutzen das Kochen als Gelegenheit zum Austausch und, um über andere (Koch)kulturen mehr zu erfahren.

 *Die Gerichte können bei Wunsch auch vegetarisch zubereitet werden, bitte ggf. bei der Anmeldung mitteilen.

 

„Workshop - Kreatives Vorlesen“

Referentin: Ulrike Gaidosch-Nwankwo

Samstag, 26. November 2022 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Wir bitten um Anmeldung bis 18.11.2022 unter: ehrenamt@initiativgruppe.de oder 089-544671-70

Ort: Karlstr. 50

Wissenschaftler*innen schlagen Alarm und fordern mehr Lesezeit und mehr Leseförderung für Kinder! Das Vorlesen gehört auch bei InitiativGruppe e.V. zu  den wichtigen Aufgaben, die oft und gern von ehrenamtlichen Unterstützer*innen übernommen werden. Im Rahmen der Veranstaltung erhalten Sie theoretischen Input über pädagogische Standards, Informationen über didaktische Tools und praktische Tipps zur kreativen Gestaltung von Leseförderungseinheiten.

 

„Argumentationstraining gegen Stammtischparolen“

Samstag, 10. Dezember 2022 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Wir bitten um Anmeldung bis 01.12.2022 unter: ehrenamt@initiativgruppe.de oder 089-544671-70

Ort: Karlstr. 50

Referent: Oscar Thomas-Olalde, Politologe, Bildungswissenschaftler, Theoretische und praktische Arbeit im Bereich Flucht und Migration, Vorstand für Bildung und Soziales bei InitiativGruppe  e.V.

Nichts gegen Stammtische! Wir verwenden den Begriff, um bestimmte diskriminierende, generalisierende, schlagwortartig vorgebrachte und oft menschenverachtende Äußerungen zu bezeichnen, die uns alltäglich begegnen. Diese "Parolen" werten ganze Menschengruppen ab (die "Flüchtlinge", die "Frauen", die "Gutmenschen", etc.) und tragen dazu bei, Vorurteile zu reproduzieren und Ausgrenzung oder gar Hass zu rechtfertigen. Menschen mit Migrations- oder Fluchtbiographien sind oft davon betroffen. Aber auch Menschen, die sich für mehr Inklusion, Bildungsgerechtigkeit und Gleichheit einsetzen.

- Was ist diesen Parolen entgegenzusetzen?
- Warum fallen uns die Argumente oft erst später ein?
- Ist es überhaupt möglich, mit Argumenten zu antworten? 

Im Workshop bekommen Sie einen Einblick in die psychologischen, sozialen und politischen Hintergründe diskriminierender Parolen. Wir entwickeln mögliche Handlungsstrategien gemeinsam, um solchen Parolen effektiv zu widersprechen, ohne dabei die eigenen Werte (demokratisches Verständnis, Menschlichkeit und Zivilcourage) aufzugeben.

 
 

 

___________________________________________________________________________