Telefon: 089 / 544 671 - 0

         |     Home     |     Kontakt     |     Impressum     |     Datenschutz     |     Intern     |     Sitemap     |     Fernwartung     |     Verein

SPENDE

Fortbildungsprogramm

Veranstaltungen für Ehrenamtliche - Fortbildungsprogramm 2021

 
 
 
Die InitiativGruppe - Interkulturelle Begegnung und Bildung e. V. unterstützt ehrenamtliche Arbeit u. A. durch Fortbildungsangebote.
 
Information und Anmeldung bei Ayçağ Yalçın und Lidia Bosak
 
Telefonnummer  089 / 544 671 - 70
 
Die Anmeldungen sind verbindlich. Falls Sie verhindert sind, sagen Sie bitte ab, damit wir den Platz einer anderen Person anbieten können. Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne für Fortbildungsveranstaltungen eine Teilnahmebestätigung aus.
 
 
 
ABGESAGT:  Digitales Lernen für Anfänger*innen (PRÄSENZFORM]

Bitte beachten Sie, dass diese Fortbildung aus drei Terminen besteht:

Donnerstag, 23. September 17:00 bis 18:00 Uhr (Karlstr. 50)

Donnerstag, 30. September 17:00 bis 18:00 Uhr

Donnerstag, 07. Oktober 17:00 bis 18:00 Uhr

Methoden und Tipps zu ehrenamtlicher Sprach- bzw. Lernförderung mithilfe gängiger digitaler Programme (z.B. Zoom, Skype). Sie sind mit digitalen Medien im Alltag und Berufsleben noch nicht ausreichend vertraut, haben noch keine Erfahrungen mit Lernunterstützung in digitaler Form und wünschen sich eine Einführung dazu? Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!


 

 
  „Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

NEUER TERMIN: Samstag, 13. November 2021 / 10:00-17:00 Uhr / Karlstr. 48-50

Referent: Oscar Thomas-Olalde, Politologe, Bildungswissenschaftler, Theoretische und praktische Arbeit im Bereich Flucht und Migration, Vorstand für Bildung und Soziales bei InitiativGruppe  e.V.

Anmeldung: ehrenamt@initiativgruppe.de, 089-544671-70 (begrenzte Teilnehmer*innenzahl)

Teilnahme für Ehrenamtliche ist kostenlos

Teilnahmebeitrag für sonstige Personen: 15€

 Nichts gegen Stammtische! Wir verwenden den Begriff, um bestimmte diskriminierende, generalisierende, schlagwortartig vorgebrachte und oft menschenverachtende Äußerungen zu bezeichnen, die uns alltäglich begegnen. Diese "Parolen" werten ganze Menschengruppen ab (die "Flüchtlinge", die "Frauen", die "Gutmenschen", etc.) und tragen dazu bei, Vorurteile zu reproduzieren und Ausgrenzung oder gar Hass zu rechtfertigen. Menschen mit Migrations- oder Fluchtbiographien sind oft davon betroffen. Aber auch Menschen, die sich für mehr Inklusion, Bildungsgerechtigkeit und Gleichheit einsetzen.

- Was ist diesen Parolen entgegenzusetzen?
- Warum fallen uns die Argumente oft erst später ein?
- Ist es überhaupt möglich, mit Argumenten zu antworten? 

Im Workshop bekommen Sie einen Einblick in die psychologischen, sozialen und politischen Hintergründe diskriminierender Parolen. Wir entwickeln mögliche Handlungsstrategien gemeinsam, um solchen Parolen effektiv zu widersprechen, ohne dabei die eigenen Werte (demokratisches Verständnis, Menschlichkeit und Zivilcourage) aufzugeben.

 
 
VERLEGT: „Lernen fördern und kompetent unterstützen“*  

 Neuer Termin: Samstag, 23. Oktober 2021 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Ort: Karlstr. 50 Rgb. / 1. OG Raum J

 Folgende Themen werden behandelt:

  • Lernfördernde und lernhemmende Faktoren
  • Umgang mit Lernblockaden
  • Prüfungskompetenz aufbauen
  • Konzentration und Motivation steigern
  • Stärken entdecken und stärken
  • Clevere Lernorganisation

Anmeldung: ehrenamt@initiativgruppe.de, 089-544671-70

* Die Initiative „BasisSchulung“, eine Kooperation verschiedener Träger aus dem Bereich Flucht/Asyl und Migration hat ein Konzept für die einheitliche Qualifizierung namens „BasisSchulung“ der Ehrenamtlichen auf den Weg gebracht. Dazu gehört auch der Modulpass, in dem besuchte Schulungen dokumentiert und entsprechend zertifiziert werden. Weitere Informationen zum BasisSchulungs-Konzept uns zu aktuellen Veranstaltungen der „BasisSchulung" finden Sie unter: Link

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

___________________________________________________________________________